Facebook – Verändern Places & Deals das Check-In Verhalten?

Der aktuell von The Pew Internet Project vorgelegte Bericht über “geosocial services” offenbart, dass die Location Based Services Foursquare und Gowalla in den letzten Wochen einen Prozentpunkt verloren haben. Waren es im Mai noch 5% der erwachsenen Internet-User, so nutzen laut aktueller Umfrage 4% der erwachsenen Internet-User derartige Dienste. Auch die mobile Nutzung war Teil der Umfrage:

  • 7% der Erwachsenen, die mit mobilen Endgeräten im Internet surfen, nutzen demnach Location Based Services.
  • 8% der Erwachsenen im Alter von 18-29 nutzen Location Based Services – wesentlich mehr als in jeder anderen Altersgruppe.
  • 6% der Männer nutzen Location Based Service, bei den Frauen sind es hingegen nur 3%.

Die Umfrage wurde in der Zeit vom 09. August bis 13. September 2010 durchgeführt. Facebook Places startete am 13. August. Wie stark hängt der verlorene Prozentpunkt nun mit dem Launch von Facebook Places zusammen? Verlieren die User nun die Lust an Foursquare, Gowalla & Co.? Ich denke, die nächste diesbezügliche Erhebung wird zeigen, welchen Einfluss Facebook Places und Facebook Deals haben.

Was meint Ihr? Wird sich Facebook Places durchsetzen? Oder werden andere Location Based Services trotzdem Bestand haben?